Ortsverein Treysa

Der neu gewählte Vorstand (v.l.n.r.): Christa Ditscherlein, Patrick Gebauer, Stefan Gsänger, Karin Wagner, Reinhold Kuchler, Christel Östreich, Laura Brüchle, Daniel Diebel und Detlef Schwierzeck

Vorsitzender
Patrick Gebauer
Wagnergasse 1
34613 Schwalmstadt

patrickgebauer@nullspd-schwalmstadt.de

 

Der Vorstand:

Patrick Gebauer

Stellv. Vorsitzende: Christa Ditscherlein und Andrea Graf

Kassierer: Detlef Schwierzeck

Stellv. Kassierer: Peter Appenroth

Schriftführerin: Karin Wagner
Stellv. Schriftführerin: Renate Spanknebel

Seniorenbeauftragter: Helga Dickhaut

Ältestenrat: Gerhard Hosemann und Gerhard Mauch

Beisitzer:

Beatrice Appenroth, Daniel Diebel, Guido Hahn, Reinhold Kuchler und Christel Östreich

 

Neues aus dem Ortsverein: 

Hohe Jubilare und Gäste bei der SPD Treysa

Bei der jüngsten Versammlung der SPD Treysa konnte der Ortsverein mehrere Mitglieder für 50 oder sogar 60-jährige Parteizugehörigkeit ehren.

Ungefähr 30 Mitglieder freuten sich bei der Versammlung über spannende Grußworte und Referate des Generalsekretärs der Hessen-SPD Christoph Degen und des SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Philipp Rottwilm, die zu ehren der Jubilare nach Treysa gekommen waren.

Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Ehrung langjähriger Genossinnen und Genossen.
Für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Beatrice Appenroth, Ursula Mauch, Jürgen Ackermann und Hermann Martin aus Rommershausen die goldene Ehrennadel der Partei. Als dienstältestes Mitglied des Ortsvereins wurde Heinrich Gonther eine gold-rote Ehrennadel für 60 Jahre in der SPD verliehen.

Der Ortsvereinsvorsitzende Patrick Gebauer, der die Ehrung gemeinsam mit Degen und Rottwilm durchführte, hielt zu jedem Jubilar eine kleine Laudatio und wusste einiges über die Mitglieder und deren Verdienste zu berichten. Einige Jubilare hatten ganz besonders lange Verdienste in der Kommunalpolitik vorzuweisen, wie z.B. Beatrice Appenroth, die sich seit 1989 ununterbrochen im Ortsbeirat engagiert oder Jürgen Ackermann, der 24 Jahre lang Bürgermeister von Grebenau im Vogelsberg war und seit 2020 in Treysa lebt.

Neben den Ehrennadeln erhielten alle Jubilare die offizielle Jubiläumsurkunde der Partei sowie die heimische rote Wurst als Präsent und Dank für ihr jahrzehntelanges Engagement.

Neben den Ehrungen berichtete Christoph Degen eindrücklich von den wichtigsten Themen im hessischen Landtag und stimmte die Genossinnen und Genossen auf den Landtagswahlkampf in 2023 ein, während Philipp Rottwilm sich für die SPD Schwalm-Eder und als Bürgermeister der Nachbargemeinde Neuental auf die kommunalen Themen konzentrierte.

Außerdem berichtete Fraktionsvorsitzender Daniel Helwig von aktuellen Themen aus der Stadtpolitik und die beiden Bewerber um die Landtagskandidatur im Südkreis, Adriana Reitz und Martin Herbold, hatten Gelegenheit sich und ihre Ideen vorzustellen.

 

ORTSVEREIN TREYSA DANKT AUSGESCHIEDENEN ORTSVORSTEHERINNEN

v.l.n.r.: Patrick Gebauer, Dr. Edgar Franke, Karin Wagner und Christel Östreich

Am vergangenen Samstag konnte der SPD-Ortsverein Treysa dank niedriger Inzidenzen seine bislang verschobene Jahreshauptversammlung im Haus für Gemeinschaftspflege nachholen.

Im Rahmen seines Jahresberichts ging der Vorsitzende Patrick Gebauer vor allem auf die Kommunalwahlen und deren ersten Auswirkungen ein. Hierbei bedankte er sich im Namen des Vorstands bei Christel Östreich und Karin Wagner, die beide viele Jahre Ortsvorsteherinnen in Treysa und Ascherode waren und sich in vielen ehrenamtlichen Stunden um ihre Stadtteile verdient gemacht hatten.

Ausführlich beschäftigte sich die Versammlung mit der Bundespolitik und der im September anstehenden Bundestagswahl. Kandidat und Abgeordneter Dr. Edgar Franke gab in seinem Referat einen Einblick in den Politikalltag in Berlin und hob dabei die sozialdemokratischen Errungenschaften der aktuellen Wahlperiode und bei der Bewältigung der Corona-Krise hervor.
Als Beispiel nannte Franke die Ausweitung des Kurzarbeitergeldes, mit der massenhaft Arbeitsplätze gesichert werden konnten.

Weiterhin standen Wahlen an: Patrick Gebauer, der den Ortsverein inzwischen seit 2014 führt, wurde einstimmig wieder gewählt. Seine Stellvertreterinnen sind Andrea Graf (neu im Vorstand) und Christa Ditscherlein. Wiedergewählt wurden auch Kassierer Detlef Schwierzeck und sein Stellvertreter Peter Appenroth sowie die Beisitzer Beatrice Appenroth, Daniel Diebel, Guido Hahn und Reinhold Kuchler. Helga Dickhaut ist neue Seniorenbeauftragte der SPD Treysa und löst damit Heinz Wagner ab. Das Protokoll wird künftig von Karin Wagner und Renate Spanknebel geführt.
Der Ältestenrat besteht weiterhin aus Gerhard Hosemann und Gerhard Mauch.

In zwei Anträgen fordern die Sozialdemokraten die Erweiterung der Öffnungszeiten der Grünsammelstelle und die Einrichtung eines Linienbusses mit alternativem Antrieb zwischen Asklepios-Klinik und Ärztezentrum. Hiermit soll der Individualverkehr reduziert, die innerstädtische Mobilität gefördert und ein Beitrag zur Klimaneutralität Schwalmstadts geleistet werden.

13 Kandidaten für Ortsbeirat Treysa

Für den Treysaer Ortsbeirat kandidieren Helga Dickhaut, Daniel Diebel, Guido Hahn, Beatrice Appenroth, Reinhold Kuchler, Ortsvorsteherin Christel Östreich und Linus Dietrich. Zusätzlich auf dem Foto: Ortsvereinsvorsitzender Patrick Gebauer. Nicht im Bild: Stephan Dorweiler, Sebastian Maier, Andrea Graf, Lothar Eberhardt, Florian Altmann und Renate Spanknebel.

Am 17.10. hat der SPD-Ortsverein Treysa im Rahmen einer Mitgliederversammlung seine Kandidatinnen und Kandidaten für den Ortsbeirat einstimmig aufgestellt.

Nachdem die amtierende Ortsvorsteherin Christel Östreich auf die noch laufende Wahlperiode seit 2016 zurückblickte, von vielen positiven Ergebnissen für Treysa berichtete, gab sie einen Ausblick auf die kommenden Themen.

Christel Östreich, die dem Ortsbeirat bereits seit 2006 vorsitzt, kandidiert erneut auf Listenplatz 1 für die Sozialdemokraten.
Neben weiteren bekannten und erfahrenen Ortsbeiratsmitgliedern kandidieren auch einige neue Gesichter bei der Kommunalwahl am 14. März 2021.

„Dass es gelungen ist, eine so lange Liste mit 13 Kandidierenden aufzustellen, zeigt uns, dass das Interesse an Kommunalpolitik und dem Gremium Ortsbeirat ungebrochen ist. Das und die Vielseitigkeit unsere Liste über alle Generationen und mit nahezu 40% Frauenanteil von innerhalb und außerhalb der SPD freut uns besonders“, fasst SPD-Vorsitzender Patrick Gebauer zusammen.

Neben SPD-Mitgliedern und Nichtmitgliedern besteht die Liste aus fünf Frauen und acht Männern, die ein breites Altersspektrum abdecken. Dazu gehören der noch 17-jährige Linus Dietrich sowie die Vorsitzende des Schwalmstädter Seniorenbeirates Helga Dickhaut.

Die vollständige Liste:

1. Christel Östreich
2. Linus Dietrich
3. Beatrice Appenroth
4. Guido Hahn
5. Stephan Dorweiler
6. Sebastian Maier
7. Andrea Graf
8. Reinhold Kuchler
9. Lothar Eberhardt
10. Daniel Diebel
11. Helga Dickhaut
12. Florian Altmann
13. Renate Spanknebel

 

 

100 Jahre SPD Treysa – Heinz Wagner mit Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet

Am Samstag den 19. Oktober fanden sich im Haus für Gemeinschaftspflege mehr als 70 Gäste ein, um das 100-jährige Jubiläum des SPD Ortsvereins Treysa zu feiern. Der Ortsvereinsvorsitzende, Patrick Gebauer, konnte neben den ehemaligen SPD-Bürgermeistern Gerd-Friedrich Huck und Wilhelm Kröll auch verschiedene Mandatsträger und Gäste aus der heimischen Wirtschaft, Mitglieder umliegender Ortsvereine und interessierte Bürger begrüßen.

Nach Grußworten und Glückwünschen von Bürgermeister Stefan Pinhard und dem Ersten Kreisbeigeordneten Jürgen Kaufmann stellten Gerhard Hosemann, Rainer Göbel, Detlef Schwierzeck und Heinz Wagner die historische Entwicklung des SPD Ortsvereins Treysa ausführlich vor. Die intensive Recherche in Zeitungsarchiven brachte so manchen spannenden Beleg der SPD in Treysa ans Tageslicht. Aufgelockert wurden die historischen Abrisse durch Liedbeiträge von Renate und Roland Häusler aus Guxhagen. Gerade die kurzweiligen Einführungen von Renate Häusler schlugen einen musikalischen Bogen in die verschiedenen Jahre mit ihren dort aktuell vorherrschenden Problemen. Christel Östreich berichtete als Ortsvorsteherin aus der Praxis über Freud und Leid in der Kommunalpolitik und Reinhold Kuchler wagte einen Ausblick in die Zukunft und beschrieb, wo und warum die SPD vor Ort gebraucht wird.

Höhepunkt der Feier war sicherlich der Festvortrag von Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt und außerdem Bewerber um das Amt des SPD Vorsitzenden. In seiner begeisternden Rede ging Michael Roth auf die Herausforderungen der SPD – insbesondere auch auf kommunaler bzw. ehrenamtlicher Ebene ein.

Ein weiterer Höhepunkt war die Verleihung der Willy-Brandt-Medaille durch Michael Roth an Heinz Wagner, welcher unter anderem lange Jahre Vorsitzender des SPD Ortsvereins Treysa und Erster Stadtrat der Stadt Schwalmstadt war und vielen als Gesicht und Ehrenvorsitzender der Europa-Union Schwalm-Eder gut bekannt ist.

Nach all den interessanten Vorträgen und Redebeiträgen nutzten viele Gäste im Anschluss noch die Möglichkeit, bei einem Imbiss ins Gespräch zu kommen.